Tipps für Ihren sicheren Gasgebrauch

Erdgas ist von Natur aus geruchlos. Haushaltsgas riecht Dank eines beigemischten Duftstoffes sehr intensiv. Sie nehmen deshalb selbst kleinste Gasmengen wahr. Es gibt auch Gasmelder, die Sie in der Wohnung installieren können.

 

So verhindern Sie Gasaustritte:

  • Lassen Sie Ihre Gasgeräte nur von Fachkräften anschließen und lassen Sie jene regelmäßig warten.
  • Wenn Sie einen Nagel oder eine Schraube in die Wand bringen wollen, stellen Sie sicher, dass sich dahinter keine Versorgungsleitungen liegt.
  • Bei Gasherden: Sorgen Sie für kontinuierliche Luftzufuhr. So vermeiden Sie, dass dem Raum zu viel Sauerstoff entzogen wird.

 

So reagieren Sie bei Gasgeruch:

  • Ruhig bleiben.
  • Schließen Sie die Hauptabsperreinrichtung für Gas. Dieser Hebel sitzt meist dort, wo die Gasleitung durch die Wand ins Haus kommt. Kommen Sie nicht an den Hebel heran, Feuerwehr anrufen. Benutzen Sie dafür am besten das Handy und gehen Sie dafür vor die Tür.
  • Alle Flammen, offene Feuer und Zigaretten sofort löschen.
  • Warnen Sie alle übrigen Hausbewohner. Aber betätigen Sie keine elektrischen Schalter oder Klingeln.
  • Öffnen Sie Fenster und Türen, um für Durchzug zu sorgen.
  • Warten Sie vor dem Haus auf Einsatzkäfte.
Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies und unseren Datenschutzbestimmungen zu.